Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WoltLab Burning Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 20. April 2008, 07:01

VW: "Formel 1 ist die reinste Geldverbrennung"

Die deutschen Automobilhersteller Audi, VW und Porsche haben erneut ein klares "Nein" zu einem möglichen Einstieg in die Formel 1 abgegeben. Gegenüber dem "Stern" erklärte VW-Aufsichtsratchef Ferdinand Piech: "300 Millionen Euro im Jahr - das ist die reinste Geldverbrennung." Wolfgang Porsche, Piechs Pendant bei Porsche, fügte gegenüber dem Nachrichtenmagazin an: "Und nach der Affäre um Max Mosley und die Frauen wäre es auch nicht appetitlich, jetzt einzusteigen." Auch bei Audi gibt es keine Anstrengungen in diese Richtung. Der Pressechef von Audi-Sport, Jürgen Pippig, erklärte: "Gerüchte über einen Einstieg von Audi gibt es seit vielen Jahren immer wieder. Sie entbehren jedoch jeder Grundlage. Im Augenblick fühlen wir uns mit dem Programm, das wir derzeit haben, bestens aufgestellt."


Der Fokus liegt auf anderen Serien

In der Vergangenheit war stets darüber spekuliert worden, ob sich nach Mercedes und BMW künftig auch VW, Porsche oder Audi als weitere deutsche Hersteller in der Formel 1 engagieren. Alle drei Konzerne hatten bislang aber noch keine irgendwie gearteten Absichten für einen Einstieg in die Königsklasse des Automobilsports bekundet. VW (u.a. Marathon-Rallye), Porsche (u.a. American Le-Mans-Series und Langstreckenrennen) und Audi (u.a. Sport- und Tourenwagen sowie Langstrecke) legen ihr Hauptaugenmerk auf andere Rennserien.


Quelle: www.kicker.de

2

Sonntag, 20. April 2008, 07:20

Aber die F1 ist doch Werbeträchtiger als dtm u.s.w.

3

Sonntag, 20. April 2008, 07:25

Ja das ist so, aber ich nehme mal an das sie nicht so viel Geld im Motorsport reinpacken möchten.

Black Hawk

Fortgeschrittener

Beiträge: 319

Wohnort: Westerwald,RLP

Beruf: Kein Koch

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 20. April 2008, 08:24

Realistischer ist wohl eher das einer von VW oder Porsche zur DTM geht als zur Formel1.Würde ich mir aufjedenfall mal wünschen. :P


NEVER FORGOTTEN 9/11

5

Sonntag, 20. April 2008, 12:08

Ich würde mir Audi wünschen in der Formel 1,ich liebe Audi geil ;)


Thema bewerten